Mein erstes Theaterplakat

Ich freu mich!!!

Die Hans-Sachs-Bühne arbeitet an einem neuen Stück: „Een swatte Komödie“ spielt über weite Strecken im Dunkeln. Schon letztes Jahr haben wir zusammen überlegt, wie man das auf dem Plakat darstellen könnte. Wir diskutierten und probierten verschiedene Ansätze und entschieden uns für eine Idee, die ich bei Jacques Sehr in Berlin gesehen hatte („Berliner Köpfe“).

Zu Hause hatte ich dafür mit immer kleiner werdenden Taschenlampen geübt, Vorsätze gebastelt, um den Lichtkegeln zu verkleinern und meine Söhne mit Testaufnahmen genervt.

P2160079.JPG

Im Dunkeln vor dunklem Hintergrund belichteten wir 5 Sekunden und malten in dieser Zeit mit Licht in den Gesichtern. Etwa nach der Hälfte der Darsteller, versagte die Taschenlampe. So eine Pleite!!! Zum Glück war ohnehin eine Probe angesetzt, so dass die Darsteller nicht nur für die Fotos gekommen waren. Trotzdem hat mich das ungeheuer geärgert, denn die Idee hat mich begeistert und stand SO kurz vor der Umsetzung. Ungeduldig wartete ich auf die Neuauflage. Anfang Januar war es soweit und wir haben die Fotos für das Plakat gemacht. Mit frischen Taschenlampen in doppelter Ausführung klappte es diesmal reibungslos.

Aus den Fotos wurde schließlich dieses Plakat und ich freue mich riesig darüber!

Plakat Een swatte Komödie.jpg

Advertisements

2 Gedanken zu “Mein erstes Theaterplakat

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s