Rote Bete Liebe

Mit Wellenschnitt und eingelegt mochte ich sie schon als Kind. Dann führte sie lange ein Schattendasein als Labskaus-Komponente (Hummel Hummel! an alle Hamburger). Durch meinen BioBauerBruder fiel mir dann mal ein ganz ursprüngliches „Erdexemplar“ in die Hände. Da saß ich wie die Mutter von den Ingalls (wer weiß, wer das ist, bitte gern im Kommentar kund tun) vor eine Hütte ohne Strom aber mit Pumpe und putzte allerlei Gemüse.

So hielt sie also Einzug in mein Gemüserepertoire und es macht Spaß, die unterschiedlichsten Dinge mit ihr anzustellen. Als Suppe oder Rösti, als Carpaccio oder Dip kam sie schon zum Einsatz. Am allerliebsten mag ich sie aber ganz unverfälscht.

Zutaten

Rote Bete mit Ziegenkäse im Speckmantel

Dazu schäle ich rohe Rote Bete, raspele sie und dünste sie dann in etwas Butter bis sie heiß ist. Wieviel Biss man mag, kann man einfach über die Dauer steuern. Dann nur etwas Pfeffer und Salz – fertig!

Die Kombination mit Ziegenkäse (als Camembert in ca. 3cm dicke Scheiben geschnitten), um den eine Scheibe Bacon gewickelt wird (und dann ca. 10 Minuten bei 180 Grad im Ofen gebacken), finde ich  richtig lecker. Man kann noch Thymian-Honig draufträufeln, aber dann ist es leider nicht mehr „low-carb“… 😉

fertig zum Genießen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s